Einladung zur BID-Diskussionsrunde: Wien – ein Paradies für Mieter?

anlässlich der Präsentation der neuen empirica-Studie
„Wohnungsmarkt Wien – Eine wohnungspolitische Analyse aus deutscher Sicht“

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter dem Titel „Wien – ein Paradies für Mieter?“ findet am

Mittwoch, 29. Januar 2020, 18.00 Uhr
im Veranstaltungssaal des GdW (Raum „Berlin“), Klingelhöferstr. 5, 10785 Berlin

eine Diskussionsrunde statt, auf die wir Sie gerne aufmerksam machen möchten.

Zum Download des Dokumentes:
Wohnungsmarkt Wien – Eine wohnungspolitische Analyse aus deutscher Sicht

 

Der Wiener Wohnungsmarkt wird in Deutschland häufig als vorbildliches Modell und bisweilen euphorisch als Hauptstadt des bezahlbaren Wohnens dargestellt. Niedriges Mietniveau, hohe Qualität der Wohnungen und das alles vor dem Hintergrund einer wachsenden Stadt.

Ist der Stadt Wien die Quadratur des Kreises tatsächlich gelungen: günstige Wohnungen in hoher Qualität für alle? Wie funktioniert der Wiener Wohnungsmarkt wirklich und taugt er überhaupt als Vorbild für deutsche Städte?

Darüber diskutieren auf Grundlage der neuen empirica-Studie „Wohnungsmarkt Wien – Eine wohnungspolitische Analyse aus deutscher Sicht“:

Prof. Dr. Harald Simons
Vorstandsmitglied beim Forschungsinstitut empirica

Axel Gedaschko
Präsident des GdW und Vorsitzender der BID

Ulrich Ropertz
Geschäftsführer des Deutschen Mieterbundes

Die Diskussionsrunde wird moderiert von Michael Fabricius, Leitender Redakteur Immobilien, Tageszeitung WELT

Wenn Sie die Diskussionsrunde live vor Ort im Publikum mitverfolgen möchten – mit der Möglichkeit, Fragen an das Podium zu richten –, und am anschließenden Get-Together der BID zum Jahresauftakt 2020 teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail bis zum 27.01.2020 an unter: schubert@gdw.de

Hinweis: Die Diskussionsrunde wird live ins Internet übertragen und als Video für eine anschließende Veröffentlichung aufgezeichnet. Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung erklären Sie sich damit einverstanden, ggf. als Teilnehmer/in der Veranstaltung in der Live-Übertragung/Aufzeichnung zu sehen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schichel
Pressesprecher beim GdW